A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Äolsharfe

Windharfe, Geisterharfe, seit der Antike bekanntes Saiteninstrument (Chordophone), das durch Luftbewegung (Wind) zum Klingen gebracht wird. Eine nicht festgelegte Anzahl von gleichlangen Saiten unterschiedlicher Stärke ist über einen Resonanzkörper gespannt, und je nach Stärke des Luftstromes mischen sich der Grundton und verschiedene Obertöne zu fremdartigen, "geisterhaft" wirkenden Klängen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ängström
Äquator

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Rollgeräusch | DIN-Leistung | Watson

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen