A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Barnett-Effekt

von S. J. Barnett 1914 entdeckter Effekt, bei dem ein Ferromagnetikum durch schnelle Rotation magnetisiert wird (Ferromagnetismus). Der Barnett-Effekt ist die Umkehrung des Einstein-de-Haas-Effekts (Einstein-de-Haas-Versuch), bei dem eine schnelle Magnetisierung einen Eisenstab in eine makroskopische Drehung versetzt. Mit beiden Versuchen kann das gyromagnetische Verhältnis von Elektronen bestimmt werden. 1949 entdeckte Barnett noch einen weiteren verwandten Effekt; alle drei Effekte gehören zu den gyomagnetischen Effekten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Barnett
Barograph

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Beschleunigungsaufnehmer | Magnon-Magnon-Kopplung | Leitfähigkeit spezifische

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen