A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Drehspule

eine runde oder rechteckige, meist kleine und leichte Spule aus feinem Draht, die um ihre Symmetrieachse drehbar gelagert bzw. aufgehängt ist. Sie dient als elektrisches oder magnetisches Messwerk (Drehspulinstrument). Durch Drehung einer Spule in einer zweiten lassen sich regelbare Kopplungen, Gegeninduktivitäten, oder, bei Serienschaltung der Spulen, Eigeninduktivitäten erzeugen (Drehspul-Variometer, Variometer).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Drehspulamperemeter
Drehspulgalvanometer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Resonanzabsorber | Coulomb-Anregung | Riesenresonanzen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen