A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Isodiaphere

Kerne mit gleichem Neutronenüberschuss N - Z = A - 2Z, aber unterschiedlicher Ordnungszahl Z, wobei N die Neutronenzahl und A die Massenzahl ist. Dabei entspricht N - Z der Zahl der ungepaarten Neutronen eines Kerns. Beispiele sind Isodiaphere mit N - Z = 0 oder Isodiaphere mit N - Z = 1.

Isodiaphere Kerne sind beispielsweise auch die Ausgangs- und Endkerne beim Alphazerfall: Isodiaphere, wobei N - Z = 51 ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Isochron-Zyklotron
Isodyname

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schraubzwinge | Zwillingsparadoxon | atomare Einheiten

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen