A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Nullpunktsdepression

Thermodynamik und statistische Physik, durch Erwärmung verursachter thermischer Nachwirkungseffekt.

Nullpunktsdepression tritt auf, wenn das Thermometer häufig zur Messung höherer Temperaturen eingesetzt wird. Der Thermometerwerkstoff, insbesondere Glas, schrumpft nach dem Abkühlen auf die Ausgangstemperatur - aber nur sehr langsam über mehrere Tage - auf seine ursprüngliche Grösse und kann damit einen möglichen Messfehler verursachen. Um diesen nachteiligen Effekt so gering wie möglich zu halten, werden spezielle thermometrische Gläser verwendet, bei denen dieser Nachwirkungseffekt nur wenige Hundertstel Kelvin beträgt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nullpunktsbewegung
Nullpunktsenergie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pendelachse | StyroporSäge | Pomerantschuk

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen