A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Alfvén

Hannes Olof Gösta, schwedischer Physiker, *30.5.1908 Norrköping, †2.4.1995 Djursholm; 1940 Professor in Stockholm; bedeutende Arbeiten über Magnetohydrodynamik, Plasmaphysik, Astro- und Geophysik; untersuchte ab 1939 die Entstehungsmechanismen von Polarlichtern und magnetischen Stürmen und den Einfluss von Magnetfeldern bei der Bildung des Planetensystems (1954); stellte eine Bahntheorie der Driftbewegung von geladenen Teilchen in elektromagnetischen Feldern auf, die unter anderem für die Erforschung des Sonnenwinds von Bedeutung wurde; ferner Arbeiten zur Kosmologie und kosmischen Antimaterie (1966); erhielt 1970 zusammen mit L.E.F. Néel den Nobelpreis für Physik für seine theoretischen Arbeiten über magnetohydrodynamische Wellen (Alfvén-Wellen).

Alfvén

Alfvén, Hannes Olof Gösta

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Alfred-Wegner-Institut für Polar- und Meeresforschung
Alfvén-Geschwindigkeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Isochron-Zyklotron | Fermatsches Prinzip | klassische Physik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen