A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Arbeitsvermögen

Fähigkeit eines physikalischen Systems zur Verrichtung von Arbeit. Da in mechanischen Systemen bei der Verrichtung eines Quantums von Arbeit ein gleiches Quantum von Energie verbraucht, also vom System abgeführt wird, kann der Begriff des Arbeitsvermögens in mechanischer Hinsicht als dem Begriff der Energie äquivalent betrachtet werden. Ein System, das über keine kinetische, potentielle oder innere Energie verfügt, kann keine Arbeit verrichten. Diese begriffliche Äquivalenz von Energie und Arbeitsvermögen sollte aber sinnvollerweise nur im Bereich der klassischen Physik verwendet werden, in der der Begriff der Kraft und damit auch der daraus abgeleitete Terminus der Arbeit von Relevanz sind. Des weiteren ist zu berücksichtigen, dass der Energieinhalt eines thermischen Systems durch eine Wärmekraftmaschine niemals vollständig in Arbeit umgesetzt werden kann; in diesem Sinne ist die quantitative Gleichsetzung von Energie und Arbeitsvermögen auch im Bereich der statistischen Physik und Thermodynamik problematisch.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Arbeitsturbine
Arbeitsvorbereitung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Rotationsanregung | Prévost | Greinacher

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen