A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bloßfeld Karl

(geb. 1865 Schieb, f 1932 Berlin) Bloßfeldt absolvierte eine dreijährige Lehre als Modelleur in einer Kunstgießerei. 1884 begann er an der Kunstgewerbeschule in Berlin Malerei, Modellieren und Musik zu studieren. Auf Reisen durch Italien und Griechenland war er mit dem Sammeln und Präparieren von Pflanzen beschäftigt, die er auch fotografierte. 1898 erfolgte seine Ernennung zum »Professor für das Modellieren nach lebenden Pflanzen« an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums in Berlin. Es war um 1900, als Bloßfeldt ganz systematisch mit dem Fotografieren von Pflanzen begann. Insbesondere waren es pflanzliche Details, die er in großer Zahl und in ungewöhnlich formaler Strenge und Akkuratesse festhielt. Er sah in diesen Details Urformen der Kunst, und er verwendete sie als Modelle für den Kunstunterricht und zur Illustration in einschlägigen Büchern. Fotohistorisch werden seine Aufnahmen der Neuen Sachlichkeit zugerechnet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Blitzröhre
Blobdichte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : infinitesimale Erzeugende einer Gruppe | Spektralfilter | DDRoffene Wettkämpfe

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen