A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Deisenhofer

Johann, deutscher Biophysiker, *30.9.1943 Zusamaltheim; 1971 Forschungstätigkeit am Max-Planck-Institut für Biochemie in Planegg-Martinsried bei München; 1988 Professor am Howard Hughes Medical Institute der Universität von Texas in Dallas; Arbeiten über die Röntgenstrukturanalyse von biologischen Makromolekülen, teilweise in Zusammenarbeit mit R. Huber; erhielt 1988 zusammen mit Huber und H. Michel den Nobelpreis für Chemie für die röntgenstrukturanalytische Aufklärung (1982-85) der dreidimensionalen Struktur des photosynthetischen Reaktionszentrums von Purpurbakterien (Rhodopseudomonas viridis).

Deisenhofer

Deisenhofer, Johann

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dehnungszustände
Deka

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bloch-Torrey-Gleichungen | Arthur L. Schawlow Prize in Laser Science | Fahrleistungsprüfstand

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen