A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Diaphragma

Membranen aus Metall, Kunststoff oder Gummi, die nur für bestimmte Anteile eines an sie angrenzenden Gas- oder Flüssigkeitsgemisches durchlässig sind. Bei elektrochem. Verfahren z. B. trennen sie den Kathoden- vom Anodenraum (Elektroden), um eine Vermischung von Stoffen zu verhindern; für gewisse —* Ionen sind sie aber durchlässig.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Diamantsynthese
Diaphragma-Verfahren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Turbokompressor | Speicher nichtflüchtiger | Löcherleitung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen