A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

direkte Kernreaktion

Kernphysik, eine Kernreaktion, bei der kein quasistationärer Zwischenzustand entsteht, sondern die Wechselwirkung zwischen Projektil und Targetkern im wesentlichen an der Oberfläche des Kerns stattfindet. Direkte Kernreaktionen gibt es vor allem bei höheren Einschussenergien ( > 10 MeV), sie können aber auch bei niedrigeren Energien in Gebieten auftreten, die zwischen zwei Compoundzuständen liegen (Compoundkernreaktionen). Das Modell der direkten Kernreaktionen eignet sich besonders zur Beschreibung von deuteroneninduzierten Reaktionen. Die Strippingreaktionen (d, p), direkte Kernreaktion usw. und die inversen Reaktionen, die Pick-up-Reaktionen, sind typische direkte Kernreaktionen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
direkte Interbandübergänge
Direkteinspritzung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Halbleiter-Dotierung | Nikolaus von Kues | Sonnenparallaxe

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen