A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

ESO

Abk. für »European South Observatory«, die Europäische Südsternwarte in den chilenischen Anden. Von einer Höhe von 2400 m aus kann dort unter besonders günstigen Witterungsbedingungen der Südhimmel beobachtet werden. European Southern Observatory, Europäische Südsternwarte, 1962 gegründete europäische astronomische Organisation der acht Mitgliedsländer Belgien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden und Schweiz. Die ESO betreibt auf dem 2400 m hohen Berg La Silla in den chilenischen Anden ein Observatorium. Derzeit sind 14 optische Teleskope mit Spiegeldurchmessern bis zu 3,6 m sowie ein 15-m-Submillimeter-Teleskop in Betrieb. Das modernste Instrument ist das New Technology Telescope. Es ist mit aktiver und adaptiver Optik ausgestattet. Im Bau ist das Very Large Telescope auf dem Berg Paranal, das nach Fertigstellung (wahrscheinlich 2001) neben dem Keck-Teleskop das grösste Teleskop der Welt sein wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
ESFI-Technik
ESOC

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Koagulation | Merged Transistor Logic | Batteriesäure

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen