A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Herdtiefe

die Tiefe, in der der Bruchvorgang im Erdbebenherd seinen Anfang nimmt (elastische Entspannungstheorie). Mehr als 2 / 3 aller Erdbebenherde liegen in der spröd-elastischen Erdkruste in Tiefen von 5-30 km. Erdbebenherde in Subduktionszonen können in Tiefen bis zu 700 km liegen. Beben in Tiefen > 300 km werden als Tiefbeben bezeichnet, solche in 60-300 km Tiefe als mitteltiefe Beben und Herde < 60 km als normaltief.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Herdmechanismen
Hergesell

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : FöttingerKupplung/Wandler | Voltampere | Schwarzer Körper

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen