A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Koronograph

OptikAstronomie und Astrophysik, Spezialfernrohr nach B. Lyot zur Beobachtung und Photographie der Korona bei unverfinsterter Sonne. Da die Flächenhelligkeit der Sonnenscheibe 106mal grösser ist als die der Korona, wird im Koronographen eine künstliche Sonnenfinsternis durchgeführt. Dazu wird mit einer einfachen Linse ein Bild der Sonne entworfen und darin die Sonnenscheibe durch eine kegelförmige Blende so an die Tubuswand reflektiert, dass es bei der Betrachtung nicht mehr stört. Um Streulicht zu vermeiden, muss die im Koronographen eingesetzte Linse höchsten Qualitätsmerkmalen gehorchen und das Instrumenteninnere zusätzlich evakuiert sein.

Eine Beobachtung der Korona ist nur dann möglich, wenn auch in der Atmosphäre die Lichtstreuung an Schwebestaubpartikeln auf ein Minimum reduziert wird. Aus diesem Grund werden die Koronographen im Hochgebirge eingesetzt. Ausserdem finden sie in Weltraumteleskopen Anwendung.

Koronograph

Koronograph: Schematischer Aufbau.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Koronium
Korotation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lorentz-Index | Neutrino-Elektron-Streuung | Mutter

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen