A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Max-Born-Medaille

Max Born Medal and Prize, vom britischen Institute of Physics und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft verliehener Preis für besonders wertvolle wissenschaftliche Beiträge zur Physik. Der Preis soll an das Wirken von Max Born in Deutschland und Grossbritannien erinnern. In geradzahligen Jahren wird der Preis in England an einen deutschen Physiker verliehen, in ungeradzahligen Jahren wird er in Deutschland an einen britischen oder irischen Physiker verliehen. Der Preis besteht aus einer Medaille, einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von £750.

 

Max-Born-Medaille: Die Preisträger.

1973

Roger Arthur Cowley

1974

Waiter Greiner

1975

Trevor Simpson Moss

1976

Hermann Haken

1977

Walter Eric Spear

1978

Herbert Walther

1979

John Brian Taylor

1980

Helmut Faissner

1981

Cyril Domb

1982

Wolfgang Kaiser

1983

Andrew Keller

1984

Amand Faessler

1985

George Richard Isaak

1986

Josef Stuke

1987

Cyril Hilsum

1988

Peter Armbruster

1989

Robin Williams

1990

Ernst O. Goebel

1991

Gilbert G. Lonzarich

1992

Joachim Heintze

1993

David Colin Hanna

1994

Wolfgang Demtröder

1995

Michael H. Key

1996

Jiirgen Mlynek

1997

Robin Marshall

1998

Gerhard Abstreiter

1999

John Dainton

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Maus
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Borax | Landfunkordnung | Radial-Spant

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen