A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Monochromie

(Einfarbigkeit) In einem einzigen Farbton gehaltene Bilder werden als monochrom (Ton in Ton) bezeichnet. Aus an sich farblosen Motiven werden, wenn sie unter bestimmten Lichtverhältnissen (z. B. Abendoder Morgenrot) aufgenommen sind, monochrome Darstellungen. Sie können mitunter von hohem ästhetischem Wert sein. Ähnliche Stimmungen lassen sich durch Manipulation mit Farbfiltern während des Aufnahme- oder Kopiervorgangs erreichen. Ebenso sind nach bestimmten Tonungsverfahren (Tonen) behandelte Schwarzweißfotografien monochrom. Zu einiger Bedeutung auf dem Sektor monochromer Fotografie gelangten die z. T. mit strengen Farbfiltern aufgenommenen Landschaften des englischen Fotografen Pete Turner (geb. 1934) oder die blauen »Monochromien« des Schweizers Christian Vogt (geb. 1946).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Monochromator
Monodrivegetriebe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Radbremse | Beschleunigungswiderstand | Abel-Inversion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen