A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Negentropie

Biophysik, negative Entropie, Begriff zur Beschreibung möglicher Entropieänderungen offener Systeme. Nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik ist die Änderung der Entropie dSi durch Prozesse im Innern eines Systems stets nicht negativ. Die gesamte Entropieänderung dS = dSi + dSe eines offenen Systems setzt sich aus dem im Innern produzierten Anteil dSi ³ 0 und der Entropieänderung dSe durch Austauschprozesse mit der Systemumgebung zusammen. Letztere Grösse kann auch negativ sein, so dass dS möglicherweise auch null (unter der Bedingung des Fliessgleichgewichts) oder sogar negativ ist. Weil Entropie als Mass für die Unordnung eines Systems angesehen werden kann, wird so Strukturbildung vom thermodynamischen Gesichtspunkt erklärbar, ohne die Hauptsätze der Thermodynamik zu verletzen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Negatron
Negre Charles

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wasserstoff | Lichtarchitektur | Auslaßdrehschieber

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen