A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Strukturbildung

Nichtlineare Dynamik, Chaos, Fraktale, Prozess in ausgedehnten, nichtlinearen Systemen, deren homogener, zeitlich konstanter Zustand bei Veränderung äusserer Parameter seine Stabilität zugunsten eines räumlich und/oder zeitlich oszillierenden Zustands verlieren kann. Dabei wird die zuvor vorhandene Translationssymmetrie durch eine Bifurkation gebrochen, und es entsteht eine Struktur mit spezifischen Längen- bzw. Zeitskalen. Physikalische Beispiele für derartige Strukturbildungsprozesse sind die Rayleigh-Bénard-Konvektion und die Taylor-Instabilität, bei denen bei Überschreiten gewisser kritischer Parameterwerte in einer Flüssigkeit räumliche Rollenmuster entstehen, mit charakteristischen Umlauffrequenzen und Durchmessern. Strukturbildung durch Brechung raumzeitlicher Symmetrien tritt auch in der Chemie (z.B. Bjelussow-Schabotinskij-Reaktion), der Biologie (z.B. Zelldifferenzierung) und anderen Bereichen auf.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Strukturaufklärung von Biomakromolekülen
strukturelle Fehlordnung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kraftfeld | Fokustiefe | MVA

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen