A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Pekar

Biographien, Solomon Isaakowitsch, *16.3.1917 Kiew, †8.7.1985 Kiew, ukrainischer theoretischer Festkörperphysiker, Studium an der Universität Kiew, 1938-1960 am Physikalischen Institut der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften, 1944-1976 Universität Kiew, 1960-1985 Institut für Halbleiterphysik der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften.

Arbeitete über nicht-metallische Kristalle, führte eine neue Art von Quasipartikeln, die Polaronen, ein und entwickelte seine eigene Theorie; sagte 1957 zusätzliche Lichtwellen in Kristallen vorher und entwickelte eine neue Theorie der Kristalloptik in Form einer Theorie der Lichtabsorption durch Verunreinigungen und Vorhersage des Null-Phonon-Überganges, eines optischen Analogons zum Mössbauer-Effekt. Seit 1961 ordentliches Mitglied der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften, 1981 Staatspreis der Ukraine.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Peilung
Pekuliarbewegung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schursches Lemma | Bindungsinkremente | Lumineszenzeffekt

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen