A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Störfall

Kernphysik, ein Ereignisablauf, bei dem der Betrieb eines Kernreaktors aus sicherheitstechnischen Gründen nicht fortgesetzt werden kann, für den die Anlage jedoch so ausgelegt ist, dass die Folgen für die Umgebung bestimmte Grenzwerte nicht übersteigen. Die entsprechenden Grenzwerte der Strahlenexposition sind in der Strahlenschutzverordnung festgelegt, sie betragen im Störfall 50 mSv als Ganzkörperdosis. Zu den in der Störfallverordnung von 1984 aufgeführten Störfällen zählen u.a. Kühlmittelverlust, Störungen in der Leistungsverteilung im Reaktorkern und Störungen bei der Brennelementhandhabung und -lagerung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Störfaktor
Störgrösse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dualzahl | Reines | Strom-Spannungs-Charakteristik einer Solarzelle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen