A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Störung

Einwirkung auf die Informationsübertragung vom Sender zur Aufschalteinrichtung, so daß Fehlfunktionen der Fernsteueranlage ausgelöst werden. Man unterscheidet externe S., Funkstörung und interne S. Interne S. entstehen im Empfänger oder in der Aufschalteinrichtung infolge eines mechanischen oder elektrischen Defekts von Bauteilen, aber auch durch die Eigenschaften des Empfängers, die als Spiegelfrequenz und Intermodulationsverhalten bezeichnet werden. Die SpiegelfrequenzStörung entsteht nur beim Super. Die Spiegelfrequenz hat den doppelten Abstand der ZF zur Empfangsfrequenz. Sie wird durch trennscharfe Filter im Eingang des Supers unterdrückt. Die Kreuzmodulation ist ein Sonderfall der Intermodulation, die durch nichtlineare Verstärkung (Verzerrung) des empfangenen Signals infolge der nichtlinearen Kennlinie der aktiven Bauelemente (Transistoren) entsteht. Kreuzmodulation wirkt wie eine Verringerung der Trennschärfe des Empfängers. Starke Fremdsender können durchschlagen und die S. verursachen. Es sollte der Grundsatz gelten: Aus Sicherheitsgründen das Modell möglichst nicht in die Nähe fremder Sender bringen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Störstrahlung
Störungsrechnung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kohlenstoff | Schichtkristall | Multipolwechselwirkung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen