A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

superschwache Wechselwirkung

Teilchenphysik, von L. Wolfenstein 1964 unmittelbar nach der Entdeckung der CP-Verletzung vorgeschlagene Wechselwirkung, die das KL- in das KS-Meson transformiert. Da deren Massendifferenz sehr klein ist, beträgt die superschwache Kopplung nur das 10-10fache der normalen schwachen Wechselwirkung und zeigt sich nur im System der neutralen Kaonen. Da das superschwache Modell keine direkte CP-Verletzung vorhersagt
(superschwache Wechselwirkung), ist es nicht vereinbar mit sowohl am Fermilab (superschwache Wechselwirkung) als auch am Cern
(superschwache Wechselwirkung) gewonnenen experimentellen Resultaten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Superradianz
superschwerer Wasserstoff

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Strahlungsäquivalent | Fusionsimpuls | Nipkow-Verfahren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen