A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Differentialthermoanalyse

DTA, weitverbreitetes thermisches Messverfahren, mit dem man exo- oder endotherme Umwandlungen in einer Probe untersuchen kann. Das Prinzip der DTA besteht aus der gleichzeitigen Erhitzung (oder Kühlung) der zu untersuchenden Probe sowie einer inerten Referenzprobe, die im untersuchten Bereich keiner Transformation unterliegt. Dabei wird der relative Temperaturunterschied beider Proben als Funktion der Heiztemperatur aufgezeichnet. Aus der Zeitabhängigkeit dieser Kenngrösse lässt sich die Kinetik mancher chemischer Reaktionen bestimmen. Bestimmt werden mit dieser Methode vor allem Phasenübergangs- und Reaktionsenthalpien.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Differentialsteuerung
Differentiation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fahrerhaus | Koordinatenraum | Lagrange-Punkte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen