A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Formaldehyd

Ein in reinem, wasserfreien Zustand farbloses, stechend riechendes, toxisch wirkendes Gas, das seit 100 Jahren industriell vor allem I durch Dehydrierung von Methanol hergestellt wird. Die weitaus wichtigste Handelsform ist eine 30- bis 40prozentige wässrige Lösung (Formalin). F. ist auch ein natürliches Produkt und entsteht z. B. beim Stoffwechsel des Menschen in einer Menge von etwa 50 g täglich. 1 kg Äpfel enthält rund 17 bis 20 mg F. . F. wird in über 50 Industrie- zweigen benötigt, z. B. bei der Herstellung von Harzen und der Furnier- und Spanplattenproduktion. In der Medizin dient F. u. a. zu Sterilisations- und Desinfektionszwecken. Der MAKWert für F. ist für einen Arbeitstag von 8 Stunden und einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden auf 0, 5 ppm festgelegt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Forest formula
Formalin

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Humboldt | Vielpolmaschine | Netzplantechnik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen