A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Gehör

Akustik, Gehörsinn, Hörsinn, beim Menschen und zahlreichen Tieren vorhandene Fähigkeit, mit Hilfe spezieller Gehörorgane Schallwellen wahrzunehmen und auszuwerten. Die von schwingenden Körpern ausgehenden Schallwellen werden durch Luft oder Flüssigkeit übertragen, sie sind der adäquate Reiz für die Gehörorgane. Je nach Bau und Funktionsweise wird unterschieden zwischen Schallschnelleempfängern, bei denen die Teilchenbewegungen des Mediums (die Schallschnelle) den adäquaten Reiz darstellen (z.B. die Hörhaare der Insekten), und Schalldruckempfängern, die auf einseitig einwirkende Druckschwankungen als adäquatem Reiz reagieren. Zu letzteren zählen die Tympanalorgane, die genaugenommen Druckgradientenempfänger sind, und die Hörorgane der Wirbeltiere.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gehäuserahmen
Gehörschaden

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : magnetische Struktur | Kuiper-Ring | Mössbauer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen