A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Gen

Cistron, Abschnitt der genomischen DNS, welcher die genetische Information (genetischer Code) für die spezifische Aminosäuresequenz eines Proteins (bzw. für die spezifische Nukleinsäurebasensequenz eines RNS-Moleküls) enthält. Das Gen stellt bei Eubakterien einen durchgehenden DNS-Strang dar, welcher als Matrize für die Transkription in RNS (und der späteren Translation in ein Protein) dient. Gene von Archeabakterien und Eukaryoten sind in der Regel in Exone und Introne unterteilt, wobei nur die Exone die endgültige Monomersequenz des Effektormoleküls (RNS bzw. Protein) kodieren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gemmerlenkung
Genehmigungsurkunde

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Karbonitrieren | Arthur L. Schawlow Prize in Laser Science | Instabilitätsstreifen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen