A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Grenzschichtdicke

Strömungsmechanik, die Dicke der Prandtlschen Grenzschicht bei der Umströmung von Körpern. Da die Grenzschicht asymptotisch ausläuft, sind verschiedene Ansätze zur Definition möglich. Häufig wird darunter der Abstand d1 von der umströmten Wand verstanden, für die u = 0,99 U gilt (u: Strömungsgeschwindigkeit im Abstand der Grenzschichtdicke, U: Anströmgeschwindigkeit des Körpers). Andere Definitionen sind

 (Verdrängungsdicke) und

 (Impulsverlustdicke), (y ist die Koordinate in Richtung der Flächennormalen des umströmten Körpers). Bei der Umströmung einer ebenen Platte, die parallel zur Strömungsrichtung in der Strömung ausgerichtet ist, ergibt sich damit aus der Grenzschichtgleichung für die laminare Grenzschicht (x: Koordinate entlang des Körpers,  v : Geschwindigkeit in y-Richtung):

,  und  .

Bei der turbulenten Grenzschicht ist die Grenzschichtdicke meist wesentlich grösser und theoretisch schwieriger zugänglich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Grenzschichtbeeinflussung
Grenzschichtgleichung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pflanzenbestrahlung | Farbfehler | Physik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen