A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hangaufwind

vertikale Komponente der Luftströmung an einem Hang, die zum Modellfliegen ausgenutzt werden kann (Hangfliegen). Der H. entsteht, wenn ein Hang möglichst rechtwinklig vom gleichmäßigen Wind angeblasen wird. Die Stärke des H. ist von der Windstärke, der Anblasrichtung und der Beschaffenheit des Hangs abhängig. Je höher und glatter der Hang, um so größer ist der H. Strauch- und Baumbewuchs des Hangs mindert die Ausbildung des H. Der H. reicht bis in Höhen von 1- bis 2facher Hanghöhe; am stärksten ist er unmittelbar vor der Hangkante.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Handstarter
Hangfliegen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Emerald-Laser | flankengetriggertes Flipflop | Hörgrenzen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen