A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Induktivitätsmessbrücke

Elektrodynamik und Elektrotechnik, eine Brückenschaltung zur Messung der Induktivität einer Spule oder ähnlicher elektrotechnischer Bauteile (Induktion, Induktionskoeffizient, siehe Abb.). Die klassische Schaltung hierzu ist die Maxwell-Brücke, weitere Möglichkeiten sind die Hay-Brücke oder die Starr-Brücke. Zum Vergleich zweier Selbstinduktivitäten dient die Bifilarbrücke, bei der durch die bifilare Anordnung von Schleifdrähten erreicht wird, dass auch bei hohen Frequenzen keine Fehler durch die Induktivitäten der Bifilardrähte auftreten können.

Induktivitätsmessbrücke

Induktivitätsmessbrücke: Schaltplan; für die Induktivitäten Li und die ohmschen Widerstände Ri gelten die Beziehungen: L1 = L2R3 / R4 bzw. R1 = R2R3 / R4.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Induktivität
Induktivitätsnormal

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Einheitensysteme | Paraboloidkraftwerk | Magnetfilter

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen