A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

interplanetares Magnetfeld

IMF, das zwischen den Planeten bestehende Magnetfeld, welches eine bedeutsame Rolle für die Wechselwirkung zwischen der Sonne und der Magnetosphäre der Erde hat. Das von der Sonne stammende IMF ist fest mit dem Sonnenwind verknüpft und variiert zeitlich in seiner Stärke und Richtung. Diese Variationen sind periodisch sowohl von der Sonnenrotation (etwa 27 Tage) als auch vom Sonnenzyklus (etwa 22 Jahre) sowie von der Sonnenaktivität (z.B. koronale Massenejektionen) abhängig und beeinflussen u.a. die Form und die Lage der Magnetopause, die Rekonnektionsrate an der Magnetopause und damit den Energieeintrag in die Magnetosphäre. Im Mittel beträgt die Feldstärke des IMF in Erdnähe 4-10 nT und hat in der Ekliptik einen Winkel von 45 Grad zur Richtung Sonne-Erde.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
interplanetares Gas
Interpolation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Prévost | Widmanstättensche Figuren | Elm

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen