A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kernladungsverteilung

Kernphysik, Dichteverteilung Kernladungsverteilung der elektrischen Ladung im Kern, die am besten durch die Fermi-Verteilung

Kernladungsverteilung

wiedergegeben wird. Sie weist generell einen diffus begrenzten Radius mit der Hautdicke d = 4,4 d = 2,4 fm auf. Der Radius der Ladungsverteilung wird durch Mittelung über die Kernladungsverteilung als mittlerer quadratischer Radius Kernladungsverteilung bestimmt, der generell zu A1 / 3 fm genähert werden kann. Der Radius R1/2 entspricht dem Radius einer Kugel mit scharfem Rand und konstanter Ladungsdichte:Kernladungsverteilung.

Kernladungsverteilungen und Kernladungsverteilung werden für den Kerngrundzustand durch Elektronenstreuung (Mottstreuung) oder spektroskopisch z.B. aus der Röntgenstrahlung myonischer Atome vermessen; Kernladungsverteilung für angeregte Zustände wird spektroskopisch aus der Isomerieverschiebung z.B. mittels des Mössbauereffekts bestimmt.

Kernladungsverteilung

Kernladungsverteilung: a) Experimentelle und b) theoretische Ladungsverteilung in einem Kern.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kernladung
Kernladungszahl

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schneckenradantrieb | Gruppenkompensation | Mailbox

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen