A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ladung

in der Quantenphysik eine streng additive, skalare Grösse (Skalar); die Ladung eines Systems ist also die Summe der Ladungen aller Teilsysteme. Ladungen sind die Quellen von Feldern, die die fundamentalen Wechselwirkungen vermitteln. Die wichtigsten Ladungen sind die elektrische Ladung, die als positive und negative Ladung vorkommt, die Farbladung mit den drei Werten rot, grün und blau und die schwere Masse, die die Ladung der Gravitation ist. Mit Ausnahme der Masse sind alle Ladungen gequantelt und relativistisch invariant. Weiterhin wird allen Teilchen, die an der schwachen Wechselwirkung teilnehmen, eine schwache Ladung zugeschrieben. Auch andere Quantenzahlen, wie z.B. die Baryonenzahl oder die Leptonenzahl, werden bisweilen als Ladung bezeichnet. Formal kann auch von einer magnetischen Ladung gesprochen werden, allerdings konnte bisher noch keine magnetische Punktladung, ein sog. magnetischer Monopol, nachgewiesen werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ladezustand
Ladungsaustausch

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Clément-Désormes | Temperaturfixpunkt | Mikrowellenspektroskopie am Wasserstoff

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen