A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

LaufHochstart

Start eines Segelflugmodells mit der Hochstartleine. Ein Helfer läuft mit der Hochstartleine gegen den Wind, dabei gibt der Pilot das Modell zum Hochstart frei. Die Hochstartleine ist in der Regel 50m (F1A) bis 150m (F3B) lang. Bei Windstille kann u. U. die Laufgeschwindigkeit nicht ausreichen, das Modell auf die Ausgangshöhe zu schleppen. Zur Erhöhung der Schleppgeschwindigkeit kann man Umlenkrollen verwenden. Bei einfacher Umlenkung halbiert sich die Laufstrecke bzw. bei gleicher Laufstrecke verdoppelt sich die Schleppgeschwindigkeit. Eine weitere Steigerung der Schleppgeschwindigkeit (Verdreifachung) kann man mit der doppelten Umlenkung erzielen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
laufendes Gut
Laufkegel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Meßzündverteiler | de Haas | Burstein-Effekt

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen