A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fahrsimulator

Anlage (Kabine) für eine Versuchsperson, die ihr die gleichen visuellen, akustischen Gleichgewichts- und Tastsinneindrücke vermittelt, wie sie beim Autofahren in Erscheinung treten. Die Sichtsimulierung erzeugt eine über eine stark verkleinerte Modellandschaft geführte Fernsehkamera, die durch entsprechende Bewegung gegenüber der Modellandschaft Fahrzeugbewegungen vortäuscht und an den in der Kabine befindlichen Projektor weitergibt. Fahr-, Reifen- und Motorgeräusche werden durch Lautsprecher simuliert. Der Eindruck der Fliehkraft entsteht, indem die Kabine um ihre Längsachse so geschwenkt wird, daß die Erdbeschleunigung der Richtung der Resultierenden aus Flieh- und Erdbeschleunigung im wirklichen Fahrzeug entspricht. Das Lenkmoment erzeugt eine mit hydraulisch veränderlicher Kraft beaufschlagte Zahnstangenlenkung. Ein Rechner steuert die Kamera, die Tachoanzeige, den Geräuscherzeuger und die Hydraulik. Der F. ist nicht für das Testen von Menschen, sondern von Fahrzeugen mit dem Menschen als Regler bestimmt, dem sie optimal angepaßt werden müssen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fahrsicherheit
Fahrspur

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schubkraft | Boltzmann-Wlassow-Gleichung | Internationale Atomzeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen