A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

polare Eisschilde

Umwelt- und Geophysik, die in der geologischen Gegenwart das nördliche Polarmeer und Grönland sowie die Antarktis bedeckenden Eisgebiete. Diese haben haben grosse Bedeutung für das Erdklima, da sie zum einen Wasser speichern und ihre Ausdehnung daher den Meeresspiegel und indirekt auch die Meeresströmungen beeinflusst, zum anderen eine hohe Albedo (Rückstrahlvermögen) besitzen, so dass eine Ausdehnung der Eisschilde auf Grund einer Abkühlung des Erdklimas zu einer erhöhten Rückstrahlung führt, wodurch es zu einer Rückkopplung mit einer sich verstärkender Abkühlung kommt. Bei einem Abschmelzen der Eisschilde ergibt sich eine Rückkopplung in der anderen Richtung und damit eine sich verstärkende Erwärmung. Die polaren Eisschilde haben auf Grund der in ihnen enthaltenen Luft- und Niederschlagsproben vergangener Erdzeitalter auch grosse Bedeutung als Klimaarchive. (Paläoklimatologie, Klimaänderungen)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Polare
polare Gitterschwingungen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : AGS | Redox-Reaktionen | Remissionsvermögen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen