A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Quetschkopf

Eingezogener Zylinderbrennraum, mit dem eine gesteuerte Wirbelung des Kraftstoff-Luft-Gemisches erreicht werden kann. Anwendung bei Vier- und Zweitaktmotoren. Vorteile: 1. Nochmalige intensive Vermischung von Luft und Kraftstoffdampf im Brennraum. 2. Erhöhung der absoluten Brenngeschwindigkeit. 3. Bessere Kühlung des Auslaßventils. 4. Möglichkeit der Reihenanordnung der Ventile. Genannte Vorteile tragen dazu bei, daß die Höchstleistung und das Drehmoment bei verringerter Klopfneigung und Verbrauchssenkung gesteigert werden können. Statt Q. häufig auch Quetschkolben.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Quetschkolben
QUIL-Gehäuse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hemiedrie | Schräglaufwinkel | Feldoperator

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen