A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Reifengeräusch

Wird durch die Eigenschaften des Reifens und der Fahrbahnoberfläche bestimmt. Setzt sich aus dem Laufflächen- und dem Straßengeräusch zusammen. Unter Laufflächen- bzw. Straßengeräusch versteht man das Geräusch, das durch einen auf einer glatten bzw. rauhen Fahrbahnoberfläche in einer geraden Linie frei abrollenden Reifen erzeugt wird. Beide Komponenten haben die gleiche Entstehungsursache, die aus der Berührung zwischen Reifen und Fahrbahn resultiert. Sie entstehen gleichzeitig und sind schwer voneinander zu trennen. In der Praxis überwiegt der eine oder andere Teil. Beim Laufflächengeräusch handelt es sich um einen annähernd reinen Luftschallanteil, dessen wesentlichste Pegelanteile durch Aufprallen der verschiedenen Elemente des Reifenprofils auf die Fahrbahn bestimmt werden. Weitere Geräuschursachen sind das Gleiten der Profilelemente und deren Schwingungen beim Abheben von der Fahrbahn sowie das Auspressen der in den Zwischenräumen eingeschlossenen Luft und das Reiben der Profilteile aneinander.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reifenfüllpumpe
Reifengröße

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hemiacetale | Übereinanderkopieren | Rayleigh-Wellen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen