A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Reifenrunderneuerung

Runderneuerungen sind kein Behelf. Die Laufleistungen runderneuerter Reifen reichen an die von Neureifen heran. Voraussetzung für die Runderneuerungsfähigkeit ist bruchfreier Reifenaufbau, unbeschädigte Protektor-Unterschicht und noch mindestens 1 mm Profiltiefe. Es werden drei Arten der R. unterschieden. „Besohlen" (a), „von Schulter zu Schulter" (b), „von Wulst zu Wulst" (c).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reifenprofil
Reifenseitenführungskraft

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kondensationswärme | elektrische Kippschwingungen | Ladegerät

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen