A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schnappschußeinstellung

Zur Erhöhung der Aufnahmebereitschaft bei aktuellen Ereignissen (Reportagen) bedienen sich Fotografen der Schnappschußeinstellung, d. h. Blende und Verschlußzeit (mitunter auch die Entfernungseinstellung) werden so vorprogrammiert, daß sie in bestimmten Augenblicken sofort eingesetzt werden können. Besonders geeignet für die Schnappschußeinstellung sind Objektive kürzerer Brennweite. Sie erfassen ein größeres Aufnahmefeld, bieten einen größeren Schärfentiefenbereich, und die Gefahr des Verwackelns ist geringer. Beispiel für eine mögliche Schnappschußeinstellung: 35-mm-Objektiv an der Kleinbildkamera (Bildwinkel 63,4°), Blende 11, Entfernungseinstellung auf >Unendlich< (Schärfentiefe von 2 m bis >Unendlich

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
SchnappRolle
Schnürle-Spülung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : numerische Differentiation | Vorluftverfahren | Primärelement

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen