A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Sedimente

Umwelt- und Geophysik, Meeressedimente, Ablagerungen am Meeresboden oder am Boden von Binnenseen. Terrigene Meeressedimente bestehen aus verwittertem Gesteinsmaterial, das von den Kontinenten über Flüsse und Wind ins Meer transportiert wird. Sie machen den grössten Anteil des Sedimentvolumens aus und sind hauptsächlich in Küstenregionen vorzufinden. Biogene Meeressedimente stammen aus den Überresten abgestorbener tierischer und pflanzlicher Kleinstlebewesen. Sie bestehen aus Calciumcarbonat (Schalen von Foraminiferen und Pteropoden) oder aus Kieselsäure (Überresten von Diatomeen und Radiolarien) und sind vor allem in der Tiefsee (Tiefseebecken) zu finden. Hydrogene Meeressedimente entstehen durch Ausfällung von gelösten Substanzen bei Übersättigung des Meerwassers, z.B. im Bereich hydrothermaler Quellen (Hydrothermalismus).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sedimentationsmagnetisierung
Sedimentieren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Decksprung | Nahfeldmikroskopie | Magnetostatik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen