A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Shimspulen

Laboratoriumsmethoden und -geräte, ursprünglich kleiner, verschiebbarer Eisenkeil zur Homogenisierung des Magnetfeldes in NMR-Spektrometern, heute allgemein Bezeichnung für Vorrichtungen zur Homogenisierung des Magnetfeldes (bis zu weniger als 0,01 ppm Feldinhomogenität auf 1 cm) in Magnetresonanzspektrometern. Die physikalische Realisierung heutzutage geschieht meist durch stromdurchflussene Spulen. Bei supraleitenden Spektrometermagneten gibt es oft zwei Sätze von Shimspulen: supraleitende Dauerspulen zur Grobabstimmung und normalleitende »Raumtemperaturshims« zur Feinabstimmung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Shift-Vektor
SHIP

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Mikroskop, aufrechtes | Strömer | leitfähige Polymere

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen