A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fernpunkt

Punkt, in dem das Auge bei größtmöglicher Entspannung der -^Akkommodation scharf sehen kann. Der F. stellt denjenigen Punkt dar, auf den das Auge bei niedrigster Brechkraft seines optischen Systems eingestellt ist. Durch Entspannung der zirkulären Ziliarmuskeln und Anspannung der radiären Ziliarmuskeln flacht sich die Linse ab; durch besondere Testobjekte wird der F. meßbar. Bei Normalsichtigkeit liegt der F. im Unendlichen, bei Kurzsichtigkeit näher als im Unendlichen, bei Übersichtigkeit nur berechenbar hinter der Netzhaut, bei Stabsichtigkeit in den verschiedenen Meridianen verschieden weit. Durch Abnahme der Linsenbrechkraft mit zunehmendem Alter rückt der F. in größere Entfernung, die Normalsichtigkeit wird zur Übersichtigkeit (Altershyperopie). Punctum remotum, der Punkt, der bei grösstmöglicher Entspannung der Akkommodation scharf gesehen werden kann. Für das normalsichtige Auge liegt er im Unendlichen, für das kurzsichtige Auge in endlicher Entfernung vom Auge. Mit zunehmendem Alter rückt der Fernpunkt des Auges durch die Brechkraftabnahme der Augenlinse hinaus (Alterssichtigkeit). Als Nahpunkt dagegen bezeichnet man den Punkt, der bei voll angespannter Akkommodation scharf auf der Netzhaut abgebildet wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fernparallelismus-Theorie
Fernrohr

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Drehschiebermotor | Ölpumpe | Induktor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen