A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Skylab-Programm

Luft- und Raumfahrttechnik, erste amerikanische Raumstation, die am 14. Mai 1973 mit der letzten Saturn-5-Trägerrakete (Saturn-Raketenfamilie) in eine 440 km hohe Umlaufbahn (50° Inklination) gebracht wurde. Drei Besatzungen blieben in der Folgezeit einen, zwei und schliesslich sogar drei Monate an Bord der Station und absolvierten hierbei zahlreiche medizinische, sonnenphysikalische und Erdbeobachtungsexperimente. Das Skylab-Modul verfügte neben dem Hauptmodul über diverse angebaute Komponenten, so z.B. über ein Sonnenobservatorium mit mehreren Teleskopen und vier ausklappbaren Solarpaddeln, einer Kommando- und Beobachtungszentrale, einem Kopplungsmodul samt Luftschleuse und einer Ausstiegsluke mit diversen Fenstern zur Erdbeobachtung. Die gesamte Skylab-Raumstation wog 90 Tonnen, war 36 Meter lang und hatte einen Durchmesser von sechs Metern. Ein ausgeklügeltes Lageregelungssystem gewährleistete die permanente Ausrichtung der Solarzellen-Paddel zur Sonne. 1979 verglühte die Skylab-Raumstation über Australien und dem Pazifik in der Erdatmosphäre, bevor der Raumtransporter Space Shuttle für eine Rettungsmission verfügbar war.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
skleronome Bedingung
Skylark-Höhenforschungsrakete

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Gauss-Verfahren | Antennen | Flüssigkeitsstrahlpumpe

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen