A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Standardregler

Elektronik, Halbleiterphysik, Regler mit bekanntem Zusammenhang zwischen der Stellgrösse y und der Regeldifferenz xd (Regelung). Der einfachste Regler ist der P-Regler mit y = KPxd. Bei seinem Einsatz verbleibt immer eine endliche Regeldifferenz. Durch das Hinzufügen eines integrierenden Anteiles entsteht der PI-Regler mit Standardregler. Dieser Regler bringt eine Regeldifferenz zum Verschwinden. Er reagiert jedoch relativ langsam. Ein Regler mit einer schnellen Reaktion auf Regelabweichungen ergibt sich aus dem P-Regler mit einem differenzierenden Anteil, dem PD-Regler mit Standardregler. Eine Kombination aller drei Anteile führt auf den PID-Regler, der sich schnell auf Änderungern einstellen und Regelabweichungen zu Null machen kann.

Standardregler

Standardregler: Übergangsfunktionen stetiger Regler (y: Stellgrösse): a) Regeldifferenz xd, b) P-Regler, c) I-Regler, d) D-Regler, e) PI-Regler, f) PD-Regler, g) PID-Regler.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Standardraum
Standardrennen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Vollastblockierung | Apsiden | Gold

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen