A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

starkes CP-Problem

Teilchenphysik, Bezeichnung für die mit dem möglichen zusätzlichen Term

starkes CP-Problem

(starkes CP-Problem: dualer Feldstärketensor) in der Lagrange-Dichte der Quantenchromodynamik (QCD) verbundene CP-Verletzung der starken Wechselwirkung. Sie würde zu einem magnetischen Moment des Neutrons führen, welches aber bisher nicht beobachtet werden konnte, was wiederum eine obere Schranke für starkes CP-Problem festlegt: starkes CP-Problem. Ein solch kleiner Wert für starkes CP-Problem verlangt, da QCD-Prozesse Strahlungskorrekturen zum »nackten« starkes CP-Problem-Wert produzieren, eine unnatürliche Feinabstimmung (fine tuning). Zur Lösung des starken CP-Problems schlugen Peccei und Quinn eine neue Symmetrie in Form einer U(1)-Phasentransformation vor, deren Brechung den Wert Null für starkes CP-Problem generiert. Die notwendige Form des Potentials für das skalare Feld, das die Symmetriebrechung bewirkt, ergibt sich dabei automatisch über einen Instanton-Effekt, welcher zu einem quantenmechanischen Tunnelprozess zwischen verschiedenen Vakuua korrespondiert. Das durch die Symmetriebrechung hervorgerufene Goldstone-Boson, das Axion, gilt als wichtiger Kandidat für die dunkle Materie im Universum.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
starker Elektrolyt
Starkstrom

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fermi-Konstante | Jacobi-Rotation | Kondo-Effekt

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen