A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Stark

Biographien, Johannes, deutscher Physiker, *15.4.1874 Schickenhof (Oberpfalz, Bayern), †21.6.1957 Traunstein; ab 1906 Professor in Hannover, 1909 in Aachen, 1917 in Greifswald und 1920-22 in Würzburg, 1933-39 Präsident der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt in Berlin; früher Anhänger des Nationalsozialismus und der sog. »Deutschen Physik«; bedeutende Arbeiten über elektrische Gasentladungen; entwickelte um 1910 (neben J.J. Thomson) die erste Valenztheorie unter Zugrundelegung von Atommodellen; wandte die von A. Einstein formulierte Lichtquantenhypothese auf photochemische Prozesse an (Einstein-Stark-Gesetz); entdeckte 1905 den optischen Doppler-Effekt an Kanalstrahlen und 1913 die Aufspaltung der Spektrallinien im elektrischen Feld (Stark-Effekt); erhielt 1919 den Nobelpreis für Physik; gründete 1904 das Jahrbuch der Radioaktivität und Elektronik.

Stark

Stark, Johannes

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Starburst-Galaxien
Stark-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Breiteneffekt des Erdmagnetfeldes | Trimm | Engler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen