A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Zerfallskurve

Kernphysik, diejenige Ausgleichskurve, die die Zahl der beobachteten Zerfälle eines radioaktiven Isotops in Abhängigkeit von der Zeit wiedergibt. Sie ergibt sich aus dem radioaktiven Zerfallsgesetz. Wegen des statistischen Charakters, dem alle radioaktiven Zerfälle unterliegen, ergibt sich die Zerfallskurve aus der Minimierung der Summe der Quadrate (Methode der kleinsten Quadrate) der Abstände jedes einzelnen Messpunkts von der Funktion. Die Messwerte liegen im allgemeinen unterhalb oder oberhalb der Funktion.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zerfallskonstante
Zerfallsprodukte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : PGSE | Wahrscheinlichkeitsdichte | Spinsuszeptibilität

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen