A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Überschallströmung

Strömungsmechanik, Strömung, bei der die Strömungsgeschwindigkeit grösser als die Schallgeschwindigkeit ist. Während sich in Unterschallströmungen kleine Störungen allseitig ausbreiten, sind die Auswirkungen kleiner Störungen in Überschallströmungen auf den sog. Mach-Kegel (Kegel mit dem Störungserreger als Spitze und dem Öffnungswinkel Überschallströmung (Ma = v / c: Mach-Zahl, c: Schallgeschwindigkeit, v: Strömungsgeschwindigkeit) beschränkt. In Überschallströmungen nimmt der Querschnitt einer Stromröhre mit steigendem Druck ab bzw. mit steigender Strömungsgeschwindigkeit zu. Aus diesem Grund müssen Düsen, durch die die Strömungsgeschwindigkeit auf Überschallgeschwindigkeit erhöht werden soll, im Querschnitt zunächst ab- und danach wieder zunehmen. Die Anströmung muss so erfolgen, dass die Schallgeschwindigkeit im schmalsten Punkt erreicht wird, wie es bei der Laval-Düse der Fall ist. Zusätzlich werden noch schallnahe oder transsonische (Ma = 0,8-1,2) und Hyperschallströmungen oder hypersonische Strömungen (Ma > 5) unterschieden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Überschallknall
Überschlag

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : ohmsche Heizung | Rayleigh-Jeanssches Strahlungsgesetz | Einlaufen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen