A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

achslose Radaufhängung

» Radaufhängung, bei der jedes Rad einzeln aufgehängt und geführt wird. Die Längskräfte bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen werden vom Längslenker oder von längs angeordneten Blattfedern, die Querkräfte bei Kurvenfahrt vom Querlenker oder von quer angeordneten Blattfedern auf den Rahmen übertragen. Die Kombination von Längs- und Querlenker ergibt den Dreieckoder Schräglenker (Halbachse). Da die Quer- bzw. Schräglenker beim Einfedern Änderungen von Spur und Sturz bewirken, werden sie meist als Trapezlenker ausgeführt. Je nach Auslegung des Trapezes treten keine Sturz- sondern nur geringe Spuränderungen beim Einfedern auf.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Achslift
Achsschenkel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Richtfunk | Längenkreis | Meereshöhe

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen