A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

akustoelektrische Effekte

Wechselwirkungen der freien Elektronen eines Halbleiters mit einem Schallfeld. Durch die wellenförmige Gitterdeformation entstehen räumliche Energieminima, in denen sich die Elektronen sammeln. Allgemein werden dabei Energie und Impuls auf die Elektronen übertragen, wodurch die Schallwelle gedämpft wird. Diese Kopplung ist in piezoelektrischen Halbleitern besonders stark (Piezoelektrizität). Der akustoelektrische Effekt wird durch ein äusseres elektrisches Feld aufgrund der von ihm hervorgerufenen Driftgeschwindigkeit der Elektronen beeinflusst. Wird die Elektronengeschwindigkeit grösser als die Schallgeschwindigkeit, so kann die Schallwelle sogar verstärkt werden. Akustoelektrische Effekte werden in der Akustoelektronik ausgenutzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
akustisches Thermometer
Akustoelektronik

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Magnus-Effekt | Lichtzelt | Cäsium

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen